Sass-Compiler?
'0' (1 chars)
Gemeinde Hemhofen – Steuern, Gebühren, Beiträge
Panel öffnen/schließen

Steuern, Gebühren und Beiträge

Die Gemeinde Hemhofen finanziert ihre Ausgaben u.a. aus örtlichen Kommunalabgaben.

Während die Haushalte von Bund und Ländern überwiegend "Steuerhaushalte" sind, machen die Steuereinnahmen der Kommunen nur rund ein Drittel aus. Gebühren und Beiträge erbringen etwa ein Viertel der Einnahmen. Kommunen erheben öffentliche Abgaben auf Grund von Gesetzen.

Hier finden Sie dazu eine Übersicht.

Abwasserbeiträge und -gebühren

Die Gemeinde betreibt zur Abwasserbeseitigung nach der derzeit gültigen Satzung eine Entwässerungsanlage als öffentliche Einrichtung. Dazu gehören auch die Grundstücksanschlüsse bis zur Grenze der anzuschließenden Grundstücke.

Herstellungsbeitrag

Nach den derzeit gültigen Satzungen beträgt der Beitrag für ein Grundstück:

a) pro qm Grundstücksfläche: 3,43 €

b) pro qm Geschossfläche: 13,89 €

Einleitungsgebühr (ab 01.01.2018)

Die Einleitungsgebühr beträgt pro m³ Abwasser 3,08 €

Die Niederschlagswassergebühr beträgt 0,21 € pro m² pro Jahr.

Grundgebühr bei der Verwendung von Wasserzählern mit Nenndurchfluss

Bis Q3 4 m³/h 96,00 €/Jahr

Bis Q3 10 m³/h 120,00 €/Jahr

Bis Q3 16 m³/h 144,00 €/Jahr

über Q3 16 m³/h 168,00 €/Jahr

Bescheinigungen und Anträge

 Folgende Bescheinigungen und Anträge erhalten Sie im Rathaus gegen Gebühr

  • Aufenthaltsbescheinigungen für Eheschließungen
    Gebühr: 5,00 €
  • Meldebescheinigungen für verschiedene Zwecke
    Gebühr: 5,00 €
  • Beglaubigungen von Kopien
    Gebühr: 5,00 €
  • Beglaubigung der Unterschrift
    Gebühr: 10,00 €
  • Antrag Führerschein
    Gebühr: 5,10 €
  • Antrag Fahrgastbeförderung
    Gebühr: 5,10 €
  • Führungszeugnis (Antrag über die Gemeinde)
    Gebühr: 13,00 €
  • Auszug aus dem Gewerbezentralregister (Antrag über die Gemeinde)
    Gebühr: 13,00 €
Grundsteuer

Hebesatz 400 v. H.

Die Grundsteuer wird in einem dreistufigen Verfahren festgesetzt:

Die staatlichen Finanzämter setzen einen sog. "Einheitswert" fest. Er verkörpert den Wert des Grundstückes und gegebenenfalls des Gebäudes zu den Wertverhältnissen am 01.01.1964.

In einem zweiten Schritt wird aus diesem Einheitswert ein sogenannter "Grundsteuermessbetrag" errechnet. Die Vorschriften hierzu sind detailliert im Grundsteuergesetz geregelt.

In der dritten Stufe des Verfahrens wird von der Gemeinde die Grundsteuer festgesetzt. In jeder Gemeinde wird alljährlich ein "Hebesatz" für die Grundsteuer vom Gemeinderat beschlossen. In Hemhofen beträgt dieser Hebesatz seit 01.01.2017 400 Prozent. Der Grundsteuermessbetrag wird mit dem Hebesatz multipliziert und dies ergibt die jährliche Grundsteuer. Sie ist in Vierteljahresbeträgen zu den gesetzlich festgelegten Fälligkeiten zum 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November zu entrichten.

Gewerbesteuer

Hebesatz 380 v. H.

Bei der Berechnung der Gewerbesteuer wird von dem vorher vom Finanzamt festgesetzten Steuermessbetrag ausgegangen. Hat ein Unternehmen Betriebsstätten in mehreren Gemeinden wird der Steuermessbetrag vom Finanzamt aufgeteilt. Als Zerlegungsmaßstab werden dabei grundsätzlich die Arbeitslöhne herangezogen.

Die Gewerbesteuer wird von der Gemeinde festgesetzt. In jeder Gemeinde wird jährlich ein "Hebesatz" für die Gewerbesteuer vom Gemeinderat beschlossen. Dieser liegt in der Gemeinde Hemhofen seit 2017 bei 380%. Die Gewerbesteuer errechnet sich durch Multiplikation des Steuermessbetrages mit dem Hebesatz.

Gewerbe und Veranstaltungen
  • Gewerbean-, Gewerbeab- und Gewerbeummeldungen
    Gebühr: 20,00 €
  • Gestattung eines vorrübergehenden Gaststättenbetriebes (§ 12 Abs. 1 GastG) zum Betrieb einer Schank- oder Speisewirtschaft
    Gebühr: 30,00 € / Tag, mit Zeltbetrieb 38,35 € / Tag
  • Veranstaltungsanzeigen
    Gebühr: 10,00 € für die Bescheinigung
  • Sperrstundenverlängerungen
    Gebühr: 20,00 € / Stunde
  • Spielautomaten
    Gebühr:
    50,00 - 300,00 € (Erlaubnis nach § 33c Abs.1 Gewerbeordnung)
    25,00 - 50,00 € (Unbedenklichkeit des Aufstellungsortes gem. § 33 Abs.3 GewO)
Hundesteuer

In Hemhofen beträgt die Steuer pro Hund jährlich 55,00 Euro, ermäßigt 27,50 Euro.

Für Kampfhunde 550,00 Euro (erlaubnispflichtig).