Panel öffnen/schließen

Zusammenfassung zur Befragung zum Thema Öffentlicher Personen-Nahverkehr

Zunächst möchte ich bei allen bedanken, die bei dieser Befragung sich die Zeit genommen haben und hier mitgemacht haben. Die gesamten Ergebnisse werden wir den Landratsamt, hier unseren Landrat Alexander Tritthart, übergeben. Einzelne Punkte, wie z.B. die Haltestellen werden wir mit dem Gemeinderat besprechen und ggf. Maßnahmen ableiten.

 

Die Ergebnisse in der Zusammenfassung:

  • Abfrage der Zufriedenheit generell/Preisgestaltung

Fahrpreise befinden Einzelfahrt zu 100%, Streifenkarte zu 97%, Monatskarte 80% zu teuer,   weitere Antworten zur Zufriedenheit waren: zu lange Fahrtzeiten, zu oft umsteigen, Frequenz passt nicht, Fahrradmitnahme schwer/nicht möglich, Barrierefreiheit bei 82 % der Befragten ok

Tarifsystem insgesamt nur für 17% i.O.

  • Beurteilung von Bus und Bahn

Sitzplatzangebot für 80% der Antworten vorhanden, bei Platz für Gepäck finden dies nur 55%

Pünktlichkeit Bahn 17%, bei Bus 44% zufrieden

Haltestelleninformation verständlich sagen 85% Ja

Sauberkeit der Fahrzeuge sagen 76%, 85% fühlen sich sicher im Verkehrsmittel

Notwendigkeit WLAN JA 37%, Lademöglichkeit Handy Ja 19%

Service finden 63% i.O., Fahreuge i.O. sagen 93%

  • Linienführung/Fahrplan

Linie 205 sind 93%, bei Linie 19% der Befragten zufrieden

Fehlenden Linien: Baiersdorf S-Bahn 56%, Forchheim Siemens 53%, Flughafen Ngb 47%

Häufigkeit/Takt Stoßzeiten: Bus 75%, Bahn 60% ok; Wochenende Ferien: Bus 43%, Bahn 56%

Verbindungen Bus/Bahn angepasst: Ja sagen 36%

  • Beurteilung Bushaltestellen

Ausreichend Fahrradständer sagen 70%, hier vereinzelt Wunsch nach Überdachung

Entfernung zur Haltestellen finden 75% bis zu 500m zumutbar

Ausreichend Wetterschutz sagen 81%, Ausnahme Haltestellen Ze-Schulstr. Fahrtrichtung Höchstadt

Ausreichend Beleuchtung sagen 90%, Monitoren wünschenswert für 59%

Sauberkeit der Bushaltestellen finden zwischen 73% und 90% zufriedenstellend

Sitzgelegenheit ist für 54% ausreichend, Ausnahme/Einschränkung bei Stoßzeiten

Einstiegshöhe ist für 75% bequem

  • Wichtig für Nutzung ÖPNV bzw. Mitteilung zum ÖPNV

Aufgeführten Punkte waren z.B.: Preis; Frequenz; Freundlichkeit; Anbindung nach Nürnberg etc.; Pünktlichkeit; mehr Platz für Fahrräder/Kinderwagen; direkte Busspur; häufigerer Takt außerhalb der Stoßzeiten; VGN unflexibel; Mitarbeiter im VGN-Büro unfreundlich; Ticketkauf per Smartphone; Handy- und Alkoholverbot in Bussen; keine Beförderung von Betrunkenen; nicht in allen Bussen WLAN trotz Aufkleber; Ausfall von Bussen; Takt wird nicht eingehalten; Busse halten nicht, wenn man bei Regen im Bushaltestelle steht und nicht sofort gesehen wird; manche Fahrer sind sehr freundlich, andere sehr unverschämt; Gruppenticket fehlt; zusätzliche Busse zu Stoßzeiten; Schnellbusse

 

Fazit: Es wurde schon viel erreicht, aber der Fahrpreis ist zu teuer!

Herzlichen Dank

Ludwig Nagel                                                                                                                                            1.Bürgermeister

Weitere Nachrichten