Panel öffnen/schließen

Allgemeine Informationen für Einreisende und Reiserückkehrer

finden Sie in diesem Artikel

Alle Einreisenden, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in Risikogebieten aufgehalten haben, müssen sich beim zuständigen Gesundheitsamt melden. §1 Abs. 2 EQV

Nach Ankunft müssen sich Einreisende auf direktem Weg in Ihre Wohnung begeben und sich dort ständig absondern.


Das bedeutet sie dürfen die Wohnung nicht verlassen, nicht einkaufen gehen oder spazieren.


Dies gilt nur für den Einreisenden und nicht für weitere im Haushalt lebende Personen. In dem Zeitraum ist für den Haushalt aber kein Besuch gestattet.

Nach Einreise aus einem durch das RKI ausgewiesene Risikogebiet (Link zum RKI - Risikogebiete) ist bundesweit ein verpflichtender Corona-Test durchzuführen. Dieser wird an Grenzübergängen, Bahnhöfen und Flughäfen kostenlos angeboten.

Die aktuelle Gesetzesgrundlage bzw. die einschlägigen Verordnungen sind hier einzusehen:
https://www.gesetze-im-internet.de/rgebeinrtestpflv/BJNR622000020.html
https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2020-451/

Hier gelangen Sie zum Meldebogen für Einreisende nach Bayern.

 

Einreisequarantäne durch den Nachweis eines negativen Tests beenden

Sobald Sie den schriftlichen Nachweis über ein negatives Ergebnis gem. § 2 Abs.1 S.3 EQV erhalten, wird Ihre Quarantäne dadurch beendet. Eine zusätzliche Bestätigung durch das Gesundheitsamt muss nicht abgewartet werden.


Beachten Sie hierbei, dass an einigen Teststationen an den Grenzübergängen, Bahnhöfen und Flughäfen kein schriftliches Ergebnis ausgehändigt wird. Informieren Sie sich bei der Testung wie die Benachrichtigung über den Befund erfolgen wird.

  • Sie müssen sich in eigener Verantwortung um eine Testmöglichkeit kümmern. Rufen Sie z.B. Ihren Hausarzt an und vereinbaren Sie einen Termin mit dem Verweis, dass Sie aus einem Risikogebiet eingereist sind.

  • Es muss sich um eine molekularbiologische Testung (Nasen-Rachen-Abstrich, PCR-Test) handeln. Die Art der Testung wie auch der Zeitpunkt der Testung müssen in dem Dokument zu erkennen sein und in Deutsch oder Englisch vorliegen.

  • Zur Vornahme des Abstrichs müssen Sie sich auf direktem Weg an den Ort der Testung begeben und nach dessen Durchführung unverzüglich in Ihre Wohnung zurückkehren.
    Für den gesamten Zeitraum des Verlassens der Wohnung sind Sie verpflichtet einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

  • Soweit Ihnen ein negatives Ergebnis vorliegt, lassen Sie dieses per Fax, postalisch oder per E-Mail dem Landratsamt Erlangen-Höchstadt zukommen.

  • Die Kosten für den Test werden nicht vom Gesundheitsamt übernommen. Es ist aber möglich als bayerischer Bürger kostenlose Tests durchzuführen zu lassen. Sprechen Sie hier nochmal mit Ihrem Arzt ob Sie dafür in Frage kommen. Ansonsten müssen Sie die Kosten dafür selbst tragen. Eine Liste der testenden Ärzte finden Sie unter www.kvb.de (Kasten mittig links „Arzt-Psychotherapeutensuche“ – Adresse und „Arzt für Coronavirus Test“ anklicken).

Corona-Tests aus dem Ausland dürfen nicht älter als 48 Stunden bei Einreise sein und müssen in Englisch oder Deutsch vorliegen.


Für den geforderten Corona Test gelten folgende Richtlinien.

Weitere Ausnahmen nach §2 EQV sind zu prüfen und können im Einzelfall einschlägig sein.

Weitere Nachrichten