Panel öffnen/schließen

Tipps für den Bauherren

Ansprechpartner Nr. 1 ist für den Bauherrn grundsätzlich der Architekt, Bauingenieur oder Handwerksmeister, der die Baupläne entwirft. Er kennt die vorgeschriebenen Abläufe und hat den Überblick über benötigte Unterlagen und gesetzliche Normen.

Nächster wichtiger Anlaufpartner ist das Bauamt der Gemeinde.

Wichtig:

Ob es sich um ein genehmigungspflichtiges, genehmigungsfreies oder um ein Bauvorhaben im Genehmigungsfreistellungsverfahren handelt, klären Sie bitte im Bauamt der Gemeinde ab.

Wann (Frist)?

Die Bauantragsmappen (3-fach) sind vollständig und unterschrieben entsprechend vorzeitig vor den Bauausschuss-Sitzungen, die turnusgemäß am dritten Dienstag jedes Monats stattfinden, abzugeben.

Erforderliche Unterlagen

  • Pläne vom Bauvorlage-Berechtigten (Architekten u.a.), gem. Art. 68 Bayer. Bauordnung (BayBO) erstellen lassen.
  • Bauantrag ausfüllen - 3 fach (Formulare auch im Schreibwarenhandel erhältlich)
  • 1 Auszug aus dem Katasterwerk. Erhältlich bei der Gemeinde Hemhofen(amtlich beglaubigter Lageplan mit Angabe der Grundstücksnachbarn). Von diesem Original 3 Kopien machen und auf allen 3 Kopien das Bauvorhaben einzeichnen. Bauherr, Architekt (müssen) und Nachbarn (sollen) unterschreiben.
  • Beglaubigter Auszug aus dem Bebauungsplan - 3-fach, von der Gemeinde erhältlich. Das beantragte Bauvorhaben muss darauf ebenfalls eingezeichnet und wie vorstehend unterschrieben werden.

Gebühren

  • Beglaubigte Auszüge aus dem Bebauungsplan (3-fach): 7,65 EURO
  • Genehmigungsfreistellung für die Errichtung, Änderung und Nutzungsänderung baulicher Anlagen gem. Art. 58 BayBO: 25,00 EURO
  • Prüfung von Bauvorfragen, die nicht an das Landratsamt weitergeleitet werden: 10,00 EURO
  • Erteilung einer isolierten Befreiung gem. Art. 63 Abs. 3 BayBO: 50,00 € pro Befreiungstatbestand
  • Auszug aus dem Katasterwerk: 36,00 EURO